me in press

Presseartikel:

Tschüß Deutschland – „Phoenix“ – NDR

Auf der Flucht vor Armut – „ARD Exklusiv“ / 3sat

Zoff ums Kiffen – Wie sinnvoll ist die Freigabe von Cannabis? „ZDF“ Zoom

Das Grab ist nach Mekka auszurichten – „FAZ“ Frankfurter Allgemeine Zeitung

Wenn Deutschtürken lieber in die Türkei zurück wollen „Welt“

Cannabis-Legalisierung: (ZDFzoom) beleuchtet den (Zoff ums Kiffen) „Presseportal“

Ein heikler Wunsch von 35 Millionen – „taz“ Tageszeitung

19 Produktionen des ZDF und seiner Partnerkanäle für den 51. Grimme-Preis nominiert „Presseportal“

ZDF-Doku widmet sich dem Elend der Flüchtlinge „Der Westen“

Gewinner und Verluste Aus der Arbeit der Grimme-Jury (Information und Kultur) „Medienkorrespondenz“

ZDF bringt Thementag (SOS – Millionen Menschen auf der Flucht) „Köln Nachrichten“

Reporter begleiten Roma durch ihren Alltag in Hamburg „Abendblatt“

Jürgen Gosch inszeniert »Unten (Nachtasyl)« „Summacultura“

Wer die Qual hat „Spiegel“

Radio:

Zeitschrift für den Orient „Zenith“ wird 20 Jahre – DLF

Die Neuen Deutschen Medienmacher:innen „NDR 90,3!

Tod und Trauer im Islam – Die muslimische Trauerkultur ist vielfältig „Deutschlandfunkkultur“
Muslime haben bestimmte Bräuche, wie sie mit Tod und Trauer umgehen – auch wenn sie als Migranten in Deutschland leben. Das Wissen über diese Bräuche wird in deutschen Krankenhäusern und Hospizen zunehmend wichtig: Immer mehr muslimische Gastarbeiter altern und sterben.

„Von Beruf Journalist und nicht Türke oder Muslim“ -„NDR 90,3“
Özgür ULudag über die Arbeit der Neuen Deutschen Medienmacherinnen

„Journalismus von morgen“ – „Vielfalt im Journalismus“ Podcast der Universität Hamburg Fachbereich für Journalistik und Kommunikationswissenschaft
In der letzte Episode es Podcasts „Journalismus von morgen“ wenden wir uns der Frage zu, ob der Journalismus die Vielfalt in der Gesellschaft ausreichend repräsentiert. Dr. Monika Pater von der Universität Hamburg und Özgül Udulag von den Neuen Deutschen Medienmacher:innen haben zusammen mit Michael Brüggemann diskutiert.

Zeitung:

Die Zeit 26.06.1992 "Du bist ein Freizeit-Nazi"